Verlängerung und Verschärfung des Lockdowns im Januar 2021

Ab Montag 11. Januar gibt es eine Verlängerung des Lockdowns und zusätzlich werden die Regeln verschärft. Nicht nur in Bayern scheinen die Gastronomie, die Hotellerie, die Reisebranche, sowie Kunst und Kultur und weite Teile des Handels Schuldige der Corona-Pandemie zu sein. Diese Branchen werden durch die Sanktionen besonders hart getroffen. Für den Einzelhandel gilt, es dürfen jetzt Waren im Internet bestellt und vor Ort abgeholt werden. Warum dieser Service in anderen Bundesländern schon lange erlaubt ist nur in Bayern nicht, ist kaum nachzuvollziehen. Was hat das mit Sicherheit zu tun? 

 Immer verwirrender ist der Plan auch für Schulen und Kindergärten, diese bleiben auch geschlossen. Notbetreuungen sollen allerdings eingerichtet werden und gelten auch für Kinder, deren Eltern nicht in systemrelevanten Berufen arbeiten. So wird Distanzunterricht in allen Schulen und für alle Jahrgangsstufen angeboten. Die Faschingsferien fallen aus, ebenso wie der Fasching. 

Auch die privaten Zusammenkünfte im eigenen Haushalt, werden drastisch reduziert. Es darf nur noch eine weitere Person zu Besuch kommen bzw. besucht werden. Dies ist ebenso absurd wie grotesk, da man z.B. die alleinlebende Schwester nur allein und nicht mit Partner besuchen darf, aber die Schwester könnte beide besuchen. Wer hat sich sowas ausgedacht???? 

Ein eingeschränkter Bewegungsradius von maximal 15 Kilometern gilt ab Montag, 11. Januar 2021 für alle Regionen, in denen der Inzidenzwert von 200 Neuansteckungen innerhalb von einer Woche überschritten wird. Im Landkreis Ebersberg liegt die kritische Marke aktuell bei 199, im Landkreis. Landshut 175 genau wie in Kelheim. Die Städte Landshut und Augsburg liegen auch deutlich unter 200. 

Den Wert überschritten haben aktuell die Landkreise Rottal-Inn, Passau, Freyung-Grafenau, Regen, Deggendorf, Dingolfing Landau, Roth, Bayreuth, Wunsiedel, Hof, Miltenberg und das Berchtesgadener Land. Auch die Städte Nürnberg, Fürth, Weiden, Hof, Passau und Coburg haben diesen Wert überschritten. 

Was noch alles für die vermeintliche Sicherheit geopfert werden wird und wer am Ende das alles bezahlen soll fragen sich immer mehr Menschen.